Suche

NoCode-Technologien versprechen erhebliche Einsparpotenziale

NCT, ein 2020 in Berlin gegründetes Software-Start-up, startet aktuell den weltweiten Roll-Out seiner neuen NoCode-Lösung.


In: ZfK - Zeitung fuer kommunale Wirtschaft, 3 Mai 2021 (https://www.zfk.de/digitalisierung/it/nocode-technologien)

(Foto: Unsplash.com; This is Engineering)


Neben den Branchen Fertigung, Energie und Logistik sieht NCT auch im öffentlichen Bereich und in Städten weitreichende Digitalisierungschancen mittels NoCode-Plattformen.


"Traditionelle Softwareentwicklung ist nicht nur zeit- und kostenintensiv, sondern erfordert erfahrene Softwareentwickler, die am Markt kaum verfügbar sind“, erläutert Maik Neubauer, CEO von NCT. Auf diesen Marktrend setzt das 2020 in Berlin gegründete Software-Start-up und startet aktuell den weltweiten Roll-Out seiner neuen NoCode Lösung.

Bereits heute nutzen große Unternehmen in Israel und den USA die in Israel entwickelte SaaS NoCode-Automatisierungsplattform von NCT. Das Berliner Start-up wurde initiiert durch einen amerikanischen Technologiefond aus New York und dem Silicon Valley. Technologie- und Energieexperte Neubauer leitet den internationalen Aufbau von NCT. Ralf Köster, Technologiemanager und Entrepreneur of the Year, unterstützt die weltweite Expansion als Co-Founder und Chairman.


Chance für Energiebranche und öffentlichen Bereich

Die NCT-Plattform soll Unternehmen bei der schnellen, flexiblen und kostengünstigen Digitalisierung und Automatisierung von komplexen Prozessen in den Bereichen Mobile Connected Workforce-, Sicherheits- und Asset-Management unterstützen. Neben den Branchen Fertigung, Energie und Logistik sieht NCT auch im öffentlichen Bereich und in Städten weitreichende Digitalisierungschancen mittels NoCode-Plattformen. „Insbesondere für industriell einsetzbare Softwarelösungen, die einfach zu erstellen sind und schnell an kontinuierlich veränderte Wettbewerbs- und Technologielandschaften angepasst werden können, besteht weltweit ein großer Bedarf“, sagt Co-Founder Köster.

Schnellere Entwicklungszyklen und Einsparpotenziale

NCT positioniert sich mit seiner NoCode-Plattform im Marktsegment „Digital Process Automation“, das nach Angaben des Unternehmens von neuen NoCode- und LowCode-Technologien stark profitieren und extrem wachsen soll. Der zunehmende Einsatz von NoCode-Entwicklungsplattformen ermöglicht Fachabteilungen, und somit den eigentlichen Nutzern der Applikationen, wesentlich schnellere Entwicklungszyklen, heißt es in der Pressemitteilung dazu.

„Einsparpotenziale durch NoCode-Lösungen sehen wir auch in der dringenden Ablösung von Altsystemen, die bis zu 70 Prozent der jährlichen IT-Budgets verschlingen, ohne die Unternehmen voran zu bringen“, beschreibt Neubauer die Situation bei größeren Unternehmenskunden. NCT sieht hier nach eigenen Angaben ein erhebliches globales Potenzial und will dies zum einen durch den Aufbau von eigenen regionalen Expertenteams aber auch durch enge internationale Kooperationen mit anderen Firmen als Vertriebs-, Beratungs- und Implementierungspartner nutzen. (sg)